Sehnsuchtsvolle Leichtigkeit

Die dunkle Tür fällt schwer ins Schloss, der erschöpfte Körper wendet sich müde von ihr ab. Lässt seine Sorgen für 3 Minuten und 51 Sekunden hinter sich und ist in Gedanken ganz weit weg. Auf einem leeren Maisfeld, keine andere Person ist in Sicht. Auf Zehenspitzen stehend, Gänseblümchenketten um den Hals und Freiheit im Geist. Der Song zieht mit seiner fröhlichen Ausstrahlung an, auch wenn die Thematik schwermütig ist. Fröhlichkeit mischt sich mit Melancholie, Sehnsucht schwingt mit den leichten Melodien mit. Es geht um die Entfernung zwischen zwei Personen, die sich eigentlich so nah sind – aber in ihrer Komfortzone bleiben, auch wenn das Herz sich nach der Nähe der anderen Person sehnt.

„Babe, I forgot my argues and I know I’m not alright!
I tried, I mean still tryin’ to open myself up, create a smile on your lips, I want to kiss…
But in a way it feels so easy when I’m far away from you…“

Wenn die Einsamkeit überwiegt und der Akku leer ist, fängt „No Hugs“ wieder auf und tröstet mit unerwartet sphärischen Gitarrenklängen und einer gekonnt auf dem Rhythmus balancierenden Bassline. Die Synthesizer verleihen Leichtigkeit und veranlassen dazu, loszulassen. In dem Song sind Electro, Indie und Pop miteinander vereint, ohne sich gegenseitig zu beißen – und sorgen vielmehr für erfrischende Abwechslung. Der Song ist so facettenreich und zugleich doch so leicht, dass er definitiv auf keiner Sommer-Playlist fehlen sollte.

Trotz der melancholischen Thematik spiegeln sich in dem Track der Oldenburger Band „MVNTIS“ spannende Abenteuer, sonnige Festivalnachmittage, im Glas vergessene Limetten und ausgeblendete Sorgen. Er kribbelt in den Zehenspitzen, kleine Schübe an Adrenalin pumpen sich durch den Körper. Träume bleiben an zerklüfteten Gedanken hängen, während die sanfte Stimme von Sänger Samir auf sorgfältig gewählten Songstrukturen schwebt. Spielend leicht erzählen die fünf Musiker eine Geschichte, die Eindruck hinterlässt. Die den Hörer mitnimmt und ganz besonnen wieder absetzt, bedacht darauf, keine Schäden zu hinterlassen.

Beitragsbild: MVNTIS (c) Bonnie Bartusch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.