Moonk1d – Dunkle Bilder

„Meine Welt ist so anders / Emotionen verbrannt / Wie lange willst du mich nicht verstehen / Meine Welt ist so anders / Es ist noch nicht das Ende / Wir sind unendlich / Unendlich verliebt“

Die Melodie treibt von einen Chorus zum nächsten, mischt sich unter leise Beats und zu der weit weg klingenden Stimme von Moonk1d, die sich nach Verlust und Weltschmerz anfühlt. Still und heimlich baut sich ein Song auf, der von hin- und hergerissener Liebe, von Kälte und von glänzendem Gold erzählt und dabei aber nie seine Leichtigkeit verliert. Emotionen in der kalten Nacht zu ertränken, anstatt auf dem Sofa die vierte Staffel zum fünften Mal anzuschauen. Zwei Menschen treffen aufeinander, stolpern miteinander und träumen voneinander. Ein ausdauernder Tanz zwischen Nähe und Distanz, stets die schlechten Erinnerungen im Gewissen wie die guten im Gedächtnis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.